Virtualisierung – günstig, schnell, einfach

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Aktuelles

Die Technologie der Virtualisierung hat in Rechenzentren seit langem eine Daseinsberechtigung. Doch seit wenigen Jahren zeichnet sich ganz klar der Trend ab, die Virtualisierung auch im Mittelstand, in kleinen Büros und sowohl im Privatbereich zu finden. Hierbei spielen mehrere Faktoren eine klare Rolle:

  • Immer stärker werdende Server ermöglichen eine höhere Parallelisierung. Dadurch werden Server-Systeme in ihrer Anzahl deutlich verringert
  • Vereinfachte Administration schafft eine Basis, die selbst ohne Zertifizierung einfache Tätigkeiten und Wartungen an Systemen möglich machen
  • Ein nie dagewesener Aufschwung dieser Technologie ist nicht zuletzt durch die erhöhte Konkurrenz aufgekommen. Der einstige Primus und Vorreiter VMware hat durch Microsoft Hyper-V einen ernstzunehmenden Konkurrenten gewonnen. Ebenso bieten Citrix Xen und KVM Technologien, die jeden Anwendungsbereich zufriedenstellen sollten
  • Eine immer höher werdende Kompatibilität von Hardware und Software schaffen eine große Anzahl an Systemen in unterschiedlichsten Variationen

Die Erweiterung des Marktes lässt sich nahezu verlustfrei auf kleinere Umgebungen projezieren. Der Einsatz von Virtualisierung bringt somit viele Vorteile in Ihr Unternehmen.

  • Kostenersparnis – Wer weniger Hardware beschaffen muss, spart sich entsprechende Anschaffungskosten
  • Stromersparnis – Ebenso wie Sie die Anschaffung von Systemen sparen, nutzen diese natürlich auch in Summe weniger Strom
  • Angreiferschutz – Mit virtuellen Netzwerken und Systemen schützen Sie sich vor unbefugten Zugriffen
  • Ausfallsicherheit – Durch Technologien wie vMotion oder fault tolerance kann in einem Cluster ein Server komplett ausfallen, ohne Ihre Systeme zu beinträchtigen
  • Backups – Eine komplette Sicherung bedeutet nicht nur das Speichern Ihrer Systeme samt der Konfiguration und Daten, sondern eine sekundenschnelle Wiederherstellung ist auch möglich
  • Wartung – Die Skalierbarkeit ist besonders einfach. Ebenso wird eine Änderung in jeglicher Form dank Snapshots weniger risikoreich und verliert das Absolute eines klassischen Servers

Es gibt also keinen Grund mehr dem Begriff Virtualisierung aus dem Weg zu gehen.

Sicherheit – späte Einsicht wird oft teuer

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Aktuelles

Wenn Sie zu den Wenigen gehören, die noch nie den Schock eines Ausfalls oder eines Cyberangriffs hatten, dann können Sie sich glücklich schätzen. Wer er schon einmal selbst oder im näheren Umkreis erlebt hat, weiß wie stressig und teuer das werden kann.

Grundsätzlich kann man zwei Arten der Sicherheit unterscheiden:
Zum einen gibt es den klassischen Hack oder Virus. Hier werden Informationen ausgespäht oder Dateien verschlüsselt. Es wird versucht Ihnen gezielt Schaden anzurichten und / oder sich einen wirtschaftlichen Vorteil aus Ihrem Leid zu verschaffen
Die andere Seite deckt der unverschuldete Ausfall ab. Egal ob es versehentlich gelöschte Dateien sind, der Server, der aus Altersschwäche versagt oder ein üblicher Stromausfall. Ihrem wirtschaftlichen Schaden ist keine Grenze gesetzt, da nebst Leistungswiederherstellung auch Ausfall des operativen Betriebs kommen.

Doch viele Angriffe und Ausfälle können mit wenig Aufwand stark minimiert werden. Die wichtigsten Fragen, die Sie sich stellen sollten:

  • Spielen Sie regelmäßig Updates und Bugfixes ein?
  • Wie alt sind Ihre Kernkomponenten?
  • Haben Sie funktionierende Updates und testen Sie die regelmäßig auf Wiederherstellung?
  • Haben Sie Notfallprozeduren?


  • Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Sie optimal geschützt sind, so kann anhand eines Audits auch schnell festgestellt werden wie es um Ihren Sicherheit steht.

    Planen Sie smart

    Veröffentlicht am Veröffentlicht in Aktuelles

    Planung ist im operativen Betrieb das Mittel, welches Fortschritte entsprechend kanalisiert. Egal ob es um die wirtschaftliche Planung, die Projektplanung oder das Kaffe kochen geht. Sie wollen über Stand und Leistungsfortschritte informiert werden oder Planungsänderungen zentral vornehmen.
    Durch klar definierte Prozesse und kompatiblen Werkzeugen wird die Eigenverantwortlichkeit gefördert und Informationen zentral und sicher abgelegt. Daraus generierte Zahlen für Reports und Statistiken sind somit aktueller und übersichtlicher.

    Um optimal zu planen, muss optimal definiert werden. Für jeden Bereich und die Eigenheiten des Unternehmens empfehlen sich unterschiedlichste Systeme. Mit stetig aktuell zu haltenden Workflows kann schnell entschieden werden, ob beispielsweise ein Wasserfallmodell, ein Kanban oder eine agile Projektplanung die optimale Methode darstellt.

    Eine ganze Branche beschäftigt sich mit der Unternehmens- und Projektplanung. Daher sind Wissen und Nutzen bereits seit langem bekannt. Hier wird besonders in den letzten Jahren der Benefit in kleinen Unternehmen und im Mittelstand erkannt.